Inspiriert von Reisen, quer durch Europa, vor allem nach England und Italien, schuf Fürst Leopold lll. Friedrich Franz von Anhalt-Dessau (1740 - 1817), beginnend in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts,den einzigartigen Wörlitzer Park. 

Fürst Franz verstand es, auf eindrucksvolle Art und Weise, Natur und Kunst in Harmonie und Einklang zu bringen. Er schuf ein einzigartiges Denkmal der Gartenkunst, durch die Aufnahme der Ideenwelt des klassischen Altertums. 

Der Besucher des Wörlitzer Landschaftsgartens trifft überall auf die Verkörperung der Ideen der bürgerlichen Aufklärung des 18.Jahrhunderts. 

Um alle Zusammenhänge zu verstehen und richtig interpretieren zu können, macht sich, für die Besucher des Wörlitzer Parkes, die Inanspruchnahme eines kompetenten Parkführers fast unumgänglich. 

Da unsere Führungen sehr abwechslungsreich gestaltet werden, wird es für jeden einzelnen Teinehmer nie langweilig. 

Die Gondelfahrer und Museeumsführer der KSDW und unsere Parkführer gehen gern auf die individuellen Ansprüche unserer Gäste ein. Ob Kunsthistoriker, Architekt, Gartenbauer oder einfach nur Genießer, jeder Besucher kommt auf seine Kosten.

 

 

121261